Fairsicherung® immer unabhängig, niemals neutral! Herzlich willkommen im Fairsicherungsladen Fairsicherung® Beratung mit Niveau Der einfachste Weg zur fairen Beratung Wir fairsichern Sie gut und gerne Fairsicherungsladen - die gesetzlichen Grundlagen fair    geht    vor Wer hätte das gedacht? fair versichert creativ beim Design, perfekt beim versichern Fairsicherung® Online günstig versichern Versicherungsvergleiche online

Existenzgründung / Selbstständigkeit

Business-Plan, Kundenakquise, Buchhaltung, Steuern etc. – als Existenzgründer haben Sie alle Hände voll zu tun. Auch müssen Sie womöglich zu Beginn Ihrer Selbstständigkeit jeden Cent zwei mal umdrehen. Dennoch: Das Thema Versicherungen sollten Sie auf keinen Fall vernachlässigen, denn Ihr neuer Status bringt nachhaltige Änderungen in diesem Bereich mit sich. Wir bieten Ihnen an, Schritt für Schritt gemeinsam folgende Fragen zu klären:

Im Anschluss wählen Sie die bestmöglichen Versicherungspartner für Ihre Belange aus oder lassen sie durch den Fairsicherungsladen auswählen.

Betriebsbereich

Betriebs-Haftpflichtversicherung

Auch Unternehmer, die Ihr Arbeitsfeld gut im Griff haben, benötigen eine Betriebshaftpflichtversicherung. Oft kommt es anders als Sie denken.
Auch Umstände, die nichts direkt mit Ihrer Tätigkeit zu tun haben, können einen Haftpflichtschaden bewirken.
Die wichtigste Versicherung ist deshalb immer die betriebliche Haftpflichtversicherung. Sie tritt für viele Schäden ein, für die Sie sonst selbst einstehen müssten.

Konkrete Beispiele finden Sie hier »

Nutzen Sie Versicherer, die sich speziell auf betriebliche Versicherungen bzw. auf bestimmte Branchen spezialisiert haben. Nachfragen lohnt sich immer.

Geschäftsinhalts- oder Inventarversicherung

Absicherung Ihres Betriebsvermögens

Wer einmal im Betrieb/Büro oder der Praxis einen Leitungswasserschaden hatte oder wem am Wochenende ungebetene “Gäste” den Feuerlöscher im Büro entleerten, weiß eine gute Inventar- oder Geschäftsinhaltsversicherung zu schätzen.
Ähnlich wie bei einer Hausratversicherung übernimmt der Versicherer hier die Kosten, die durch die Beseitigung eines Feuer-, Leitungswasser-, oder Sturmschadens bzw. durch einen Einbruchdiebstahl oder durch Vandalismus entstanden sind. Ersetzt werden die Aufwendungen für beschädigte Waren, Inventar, Maschinen sowie bestimmte Nebenkosten wie z. B., die Aufwendungen für eine beim Einbruchdiebstahl beschädigte Tür oder die Wiederherstellung von Daten.

Konkrete Schadenbeispiele finden Sie hier »

Vor allem bei Feuerschäden droht der Ausfall der Einnahmen. Das Geschäft bzw. der Betrieb steht vorübergehend still. Trotzdem sind die laufenden Kosten weiter zu finanzieren. Diese Kosten sollten durch eine Betriebsunterbrechungs-Versicherung abgesichert werden.

Die Einnahmen Ihres Unternehmens/Ihrer Praxis können auch aufgrund einer Erkrankung der Inhaberin oder des Inhabers ausfallen. Diesen Ausfall decken Sie über eine Praxisausfall-Versicherung ab.

Je nach Bedarf und Umfang der Betriebsausstattung können Sie eine zusätzliche Elektronikversicherung oder eine Maschinenversicherung zur Absicherung wertvoller Maschinen abschließen. In einzelnen Fällen ist der Abschluss einer betrieblichen Rechtsschutzversicherung (z.B. für den Bereich Heilwesen/Ärzte) oder eine Transportversicherung anzuraten.
Wer in eigenen Geschäftsräumen tätig ist, sichert das Gebäude durch eine Versicherung, die für Feuer-, Leitungswasser- und Sturmschäden aufkommt, ab. Hinweis: Obwohl die Schadenursachen ähnlich sind, deckt die Geschäftsversicherung keine Gebäudeschäden ab und umgekehrt, die Gebäudeversicherung deckt keine Schäden an der Geschäftsausstattung, den Waren etc. ab.

Persönliche Versicherungen / Vorsorge

Krankenversicherung

Im Bereich der Krankenversicherung können Sie in der gesetzlichen Krankenversicherung bleiben oder sich über eine private Krankenversicherung (einige Selbstständige sind hier ausgenommen) absichern. Die gesetzliche Krankenversicherung ist fast immer die richtige Wahl, wenn Sie eine Familie gegründet haben und Ehepartner oder Kinder mitversichert werden sollen.
Private Krankenversicherungen eignen sich im wesentlichen nur für Singles oder verheiratete Doppelverdiener. Zur Auswahl der richtigen Krankenversicherung empfehlen wir auf jeden Fall den Kontakt zum Fachberater. Er bespricht mit Ihnen zunächst, welches Versorgungssystem für Sie auf Dauer die optimale Absicherung darstellen wird. Oft ist auch eine Kombination aus gesetzlicher Krankenversicherung und privater Zusatzversorgung optimal.
Aus der Vielzahl der Anbieter sucht er im zweiten Schritt die für Sie bestgeeignete gesetzliche oder private Krankenversicherung aus.

Bedenken Sie hier auch die weitere Lebensperspektive. Während der Selbstständigkeit ist ein Wechsel aus der privaten Krankenversicherung zur GKV nicht möglich.

Berufsunfähigkeitsabsicherung

Unverhofft kommt oft. Immerhin über 20 % aller Erwerbstätigen werden vor Erreichen des gesetzlichen Rentenalters berufs- oder erwerbsunfähig. Dabei ist die häufigste Ursache nicht etwa ein Unfall oder eine Erkrankung, die Sie an den Rollstuhl bindet. Vielmehr handelt es sich in den meisten Fällen um ein psychosomatisches Leiden oder eine schwere, meist plötzlich auftretende Erkrankung.

Durchschnittlich werden von der gesetzlichen Rentenversicherung weniger als 700 EUR im Monat ausgezahlt, selbstständige Personen sind oft gar nicht abgesichert. Wer bezahlt in einem solchen Fall alle Rechnungen für Sie und Ihre Familie?

Sie können unter 100 Versicherern den besten Versicherungsschutz für sich auswählen oder fachkundig auswählen lassen. Für die Beratung stellen wir Ihnen kein Entgelt in Rechnung.

Konkrete Schadenbeispiele finden Sie hier »

In diesem Bereich können Sie durch eine kluge Wahl des Versicherers unnötige Mehrbeiträge vermeiden. Ein Beispiel: Ein 25jähriger Akademiker zahlt für 1.000 EUR monatliche Berufsunfähigkeitsrente, versichert bis zum Alter 67, bei einem preiswerten Versicherer mit minimalen Grundleistungen monatlich 29 EUR. Andere Versicherer bieten Top-Leistungen bereits zwischen 31 und 35 EUR an. Manche Versicherer verlangen, ohne nennenswerte Mehrleistungen zu bieten, bis zu 90 EUR.

Welche Berufsunfähigkeitsrente für Sie bei welchem Versicherer bestmöglich abgesichert ist, besprechen Sie am besten mit einem kompetenten Berater.

Altersvorsorge

In der Regel ist die Altersvorsorge kein Thema in der Gründungsphase, es sei denn, Sie können schon verlässlich Ihre zukünftigen Beiträge planen oder müssen aus Altersgründen \“durchstarten\”. Viele beginnen mit dem Beitrag, den sie als Zusatzversorgung zur gesetzlichen Rentenversicherung wie ein Arbeitnehmer einzahlen würden (150 bis 200 EUR monatlich). Ob Sie besser eine vorhandene Riester-Rente weiterführen, eine Basis-bzw. Rürup-Rente nutzen, eine private Rentenversicherung abschließen, einen Fonds besparen oder eine Mischung aus verschiedenen Bausteinen wählen sollten, besprechen Sie am besten mit dem Fair-Beratungsteam. Je nach Ansparzeit und Rentenerwartung sollten Sie auf Dauer 400 bis 1.000 EUR im Monat zurücklegen.

Früh mit niedrigen Beiträgen beginnen ist besser, als auf später zu setzen. Prüfen Sie, welche Förderungen Sie erhalten können.

ImpressumErstinformationDatenschutz